lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Pflanzenklau aus Steingartenbeet der Gemeinde

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 22. April 2018

Kaum bepflanzt und schon gestohlen: nachdem der Bauhof am Donnerstag, 19. April 2018 die Verkehrsinsel an der Kreuzung Untere Hauptstraße – Dietersheimer und Paul-Käsmeier-Straße und drei Hochbeete am Graßlhaus (gegenüber der vhs-Geschäftsstelle) mit einem Kiesbett versehen und frühjahrsfit mit heimischen Gräsern gestaltet hatte, schon war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein oder auch mehrere Langfinger unterwegs.

Aus dem mittleren Hochbeet wurden mehrere Pflanzen einfach herausgerissen – und das ist kein kleines Kavaliersdelikt und spaßig schon gar nicht. Wenn nicht das Verschwinden der Pflanzen auf einen gezielten Diebstahl hinweisen würde, hätte man an auch an Vandalismus denken können angesichts der leeren Pflanzlöcher und des zertrampelten Untergrundes. Entdeckt wurde das strafbare Delikt am Freitagmorgen, als Bauhof-Mitarbeiter noch einmal die neu angelegten Beete kontrollieren wollten.

Kreuzungsumbau-Bepflanzung-Verkehrsinsel

Möglicherweise letztmalig hat der Echinger Bauhof die Verkehrsinsel ortseingangs auf der Unteren Hauptstraße bepflanzt. Diese muss in absehbarer Zeit der künftigen Kreuzungsertüchtigung weichen. Dazu hatte sich Bauhofleiter Johann Bartl etwas Neues einfallen lassen und die aufgekieste und mit Findlingen versehene Grünfläche einheimischen Gräsern bepflanzt, die strapazierfähig – und genügsam sind. Gegen Diebstahl freilich sind sie nicht geschützt.

Anstelle der üblichen bunten Beetblumen wurden einige der gemeindlichen Grünanlagen als pflegeleichte und genügsame Steingärten angelegt, die keine regelmäßige Bewässerung benötigen und außerdem winterhart sind.

„Sehr ärgerlich" drückte Bauhofleiter seinen Frust und Zorn noch vergleichsweise moderat aus. Auch er vermutet mutwilliges, planvolles Vorgehen hinter dem Pflanzenklau, den offensichtlich keiner bemerkt hat.

Bepflanzungen 1Bepflanzungen 6

Falls doch jemand bei Nacht (vom Donnerstag, 19. auf Freitag, 20. April) etwas Verdächtiges bei den Beeten am Grasslhaus beobachtet hat, bitte bei der Polizei-Inspektion Neufahrn melden (Tel.: 08165- 95 10-0).

Ulrike Wilms