lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

"KIMM" - „Kinder machen Musik“ – beim Tag der offenen Tür in der Musikschule

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 17. April 2016

Hätten Sie gewusst, dass Blockflöten in ganzen Familien vorkommen und zwitschern können wie die Vögel? Oder das bereits Steinzeitmenschen Musik gemacht – und getrommelt haben? Oder auch, dass die menschliche Stimme ein Instrument ist, „eigentlich sogar das schönste von allen"? Dieses und noch viel mehr gab es am 16. April beim Tag der offenen Tür in der Echinger Musikschule zu erfahren – und auch zu erleben und auszuprobieren.

„KIMM" hieß das einladende Motto – und dies bedeutet auf bairisch zunächst einmal „Komm"! Dieser Aufforderung folgten viele große und kleine Gäste, und horchten hinein in das vielseitige (oder auch vielsaitige) Innenleben der gemeindlichen Einrichtung. KIMM ist aber auch die Abkürzung für „Kinder machen Musik". Darin besteht der schöne Auftrag und das Programm der Musikschule. Diese hintersinnige, griffige Abkürzung hat Musikschullehrer Georg Straßmann ersonnen, der, zusammen mit seiner Geige, gut gelaunt durch das morgendliche Begrüßungskonzert im Manfred-Bernt-Saal führte. Dort gab der Kinderchor von Musikschulleiterin Katrin Masius ein herzliches Willkommenslied zum Besten.

 Musikschule offene-Tür 21

Und dann fand eine ebenso anschauliche wie kindgerechte Vorstellung verschiedener Streich-, Blas-, und Percussion-Instrumente vom Akkordeon über Blockflöte, Cello, Gitarre, Hackbrett bis zu Trompete und Saxophon statt. Diese wurden von den jeweiligen Lehrkräften exemplarisch angestimmt, nicht ohne mit Humor auf die Sonderheiten und „Vorzüge" des eigenen Lieblingsinstruments im Vergleich zu den anderen hinzuweisen. Sie standen direkt für Fragen aus dem Auditorium zur Verfügung, informierten über das richtige Einstiegsalter und andere „Grundvoraussetzungen": Hätten Sie gewusst, dass zum Trompetespielen das Vorhandensein der Schneidezähne beim Schulkind unumgänglich sind? Oder wie viele Saiten ein Hackbrett hat? (-96!). Ihrer Premiere auf der Schaubühne fieberten die kleinen Elevinnen der erst im Herbst gegründeten Ballettgruppen entgegen. Die niedlichen Tänzerinnen wurden für ihren Kurz-Auftritt vom Familienanhang begeistert beklatscht.

Musikschule Ballett-auffuehrung
Im Laufe des weiteren Tages lag Musik nicht nur in der (Frühlings)-Luft, sondern schallte aus nahezu allen Räumen der Echinger Musikschule. Gerne spielten die Musikpädagogen auch bei Einzelgesprächen ein paar Takte vor – und kleine und auch große Leute durften versuchsweise trommeln, blasen, zupfen, streichen, anschlagen, also kurzum versuchen, dem avisierten Wunsch-Instrument ein paar Töne oder Takte zu entlocken.
Weitere Infos zur Echinger Musikschule, den einzelnen Instrumentalfächern, zur musikalischen Frühförderung, zu Aufführungen, Chören und Ensembles gibt es online unter www.echinger-musikschule.de. Die Anmeldewoche für das kommende Schuljahr ist vom Donnerstag, den 28. April, bis Mittwoch, den 4. Mai 2016 geplant, Anmeldezeiten demnächst auf der genannten Homepage.


Für Sie berichtete Ulrike Wilms