lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Bunter Weltkindertag mit Sonne und Regen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 20. September 2017

Launisch und wechselhaft, mit Sonne und Regen, zeigte sich das Wetter beim diesjährigen Weltkindertag am 17. September 2017 im Freizeitgelände. Für viele Echinger stellte das wiederkehrende Lokalereignis am Sonntagnachmittag erneut eine heimelige und preis-werte Alternative zur Münchner Oktoberfest-Wies'n dar.

Trotz eher bescheidener Vorhersage setzte das JUZ-Team, erneut für die Organisation der beliebten, familienfreundlichen Echinger Wies'n verantwortlich, mutig auf die Freiluftvariante – und wurde zunächst für diese Entscheidung belohnt: Zu Beginn war es freundlich, sogar ein paar Sonnenstrahlen zeigten sich. Kleine und große Leute machten die Runde an dem guten Dutzend Buden und Ständen entlang, die auf der grünen Wiese mit allerlei Attraktionen aufwarten konnten. Dank vieler Echinger Vereine und Institutionen, darunter eine ganze Handvoll Kindergärten, war jede Menge Abwechslung sportlicher, kreativer, leckerer und unterhaltsamer Art geboten. Der Helferkreis Asyl hatte für die Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet eigens einen Fahrdienst eingerichtet. Für dieses großartige Engagement bei allen Mitwirkenden bedankte sich Bürgermeister Sebastian Thaler bei seiner Begrüßung sehr herzlich. Zum Auftakt des bunten Nachmittags waren alle zu einer kurzen ökumenischen Einstimmung mit dem evangelischen und katholischen Gemeindepfarrern Markus Krusche und Martin Guggenbiller eingeladen. Sogar einen Kanon brachten die Besucher zusammen.
Ein naheliegendes Plus dieses wiederkehrenden Lokalereignisses sind die günstigen Preise, sei es bei der reich bestückten Tombola des Lions Clubs oder auch beim großen Bücherflohmarkt der Gemeindebücherei. Saft und Kuchen im Café der Nachbarschaftshilfe und Hot Dogs speziell für Kinder, letztere wie immer eine Spende des Möbelhauses Ikea, wurden sogar zum Nulltarif geboten, ebenso wie einige der Spiel- und Bastelangebote. Lagerfeuerromantik beim Stockbrote-Rösten mit den Bürgern für Eching, Perlenfädeleien mit dem Kindergärten Löwenzahn aus Dietersheim und Sonnenblume aus Günzenhausen, Buttons bei der Bunten Arche, das Weben mit Papierstreifen des Gemeindekindergartens Sternschnuppe standen ebenso hoch im Kurs wie der Schießstand des Krieger und Soldatenvereins oder die selbstkreierte Geschicklichkeits- und Kugelbahn der CSU. Im „Atelier" des Hauses für Kinder Sankt Andreas wurden Kindergesichter gekonnt und nach Wunsch geschminkt, während die SPD in ihrer Zuckerbäckerwerkstatt dazu einlud, Butterkekse ebenso kunst-wie geschmackvoll zu verzieren.
Nach dem freundlichen Beginn zogen dunkle Wolken auf und öffneten ihre Schleusen. Wo möglich, wurden aus Sonnenschirmen kurzerhand Regenschirme. Ansonsten flüchtete alles in die Buden und unter die Pavillons. Dankenswerter Weise hatte auch der Familienzirkus Roberto ein größeres Zelt zur Überdachung des Biergartens und der Bühne zur Verfügung gestellt. Dort ließ es sich gut aushalten, zumal auf der Bühne Nachwuchsmusiker des Musikvereins Sankt Andreas, junge Schlagzeuger und Trompeter der Musikschule und mutige junge Tänzer des Tanzclubs  ein buntes Programm gestalteten.

Weltkindertag Masterfoto2

Auch der Zauberer Papperlappap, dessen Luftballonfiguren, insbesondere eine echte Hüpfmaus, für Furore gesorgt hatte, durfte sich bei seiner Vorführung im Jugendzentrum über ein Riesenpublikum freuen, das nicht ausschließlich dem Ruf der Magie gefolgt, sondern auch vor dem Regen geflüchtet war, ...

 

Weltkindertag Honoratioren
Nicht nur die Kinder, sondern auch die Echinger Lokalpolitiker hatten viel Spaß: Gerti Nefzger, 2. Vorsitzende des Musikvereins Sankt Andreas, zeigt (von links) 3. BM Thomas Kellerbauer, CSU-Fraktionsvorsitzendem Georg Bartl, BM Sebastian Thaler und Altbürgermeister Josef Riemensberger, wie man taktvoll und rhythmisch mit Schlagwerkzeugen umgeht.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.