lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Kulturforum inszeniert tolles Enthüllungsspektakel und lüftet 12faches „Bankgeheimnis“

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 29. April 2018

Kunstprojekt „Gut sitzen in Eching" erfolgreich gestartet

Auf dem Echinger Bürgerplatz wurden am Samstagvormittag, 28.April, auf einen Streich die ersten zwölf Bänke des vom Echinger Kulturforum initiierten Projekts „Gut sitzen in Eching" vorgestellt.

Um zehn Uhr ertönte ein lauter Fanfarenstoß und das einmalige Enthüllungsspektakel konnte beginnen.

Bankenthuellung  2

Die eindrucksvolle Szenerie der vollständig mit weißer Folie abgedeckten und riesigen Tüllschleifen verzierten Kunst- und Sitzobjekte erinnerte, durchaus nicht ungewollt, ein wenig an die Werke des berühmten Verpackungskünstlers Christo. Eine Bank nach der anderen wurde unter Applaus ent-packt.

Bei wunderschönem Sonnenschein konnte Vorsitzende Sybille Schmidtchen bei der kurzweiligen Präsentation der kunstvollen im Oval aufgebauten Sitzmöbel neben den Sponsoren und ausführenden Künstlern auch viele neugierige Bürger begrüßen, die die Sitzbänke nicht nur in Augenschein, sondern nach dem Festakt auch gleich „in Be-Sitz" nahmen.

Bankenthuellung  31

Zu den gern gesehenen und auch gerne gehörten Bank-Besetzern zählte auch ein spielstarkes Ensemble des Musikvereins Sankt Andreas.

„Das Kulturforum bringt Menschen zusammen " lautete eine der Kernaussagen von Schmidtchen. Dieses Ziel gilt natürlich insbesondere auch für das Bankprojekt mit den kunstvollen neuen Bänken: Diese „Originale" trügen dazu bei, das Ortsbild zu verschönern und dabei das „Wir-Gefühl" und die Verbundenheit der Bürger zur eigenen Gemeinde zu stärken, so die Kulturforum-Vorsitzende. Auch Bankpatenschaften dienen dem Allgemeinwohl und erhöhen die Identifikation der Bürger mit „ihrer" Gemeinde. Rund 150 Parkbänke hat Alexander Frieß, 2. Vorstand des Kulturforums, in Eching gezählt, fotografiert und in einem Kataster registriert. Wie anhand von ausgestellten Bildern zu sehen war, bieten diese Bänke häufig keinen schönen Anblick. Deshalb möchte das Kulturforum dazu anregen, im Kleinen initiativ zu werden – und Verantwortung zu übernehmen.

Kurzweil war oberstes Gebot beim Enthüllungs-Happening, begleitet von Reim und Kinderlied, kurzen Anekdoten und Musik.

Bankenthuellung  12

Bei einer lustigen Demonstration führten Corinna Enßlin und Tina Degel auf ihren Fahrrädern vor, wie demnächst die beiden zwischen Eching und Dietersheim aufgebauten Mitfahrbänke funktionieren. Vielleicht, so der Wunsch des Kulturforums, kommen ja in absehbarer Zukunft auch noch welche zwischen Eching und Günzenhausen dazu, ...

Bankenthuellung  3
Ein viel beschäftigter Mann war auch der Dietersheimer Holzbildhauer Ludwig Loibl, der drei der Bänke geschaffen hatte und gleich zu Beginn „seine Bank für eine Bank", nämlich die der Freisinger Bank vorstellen durfte, ebenso wie zum Schluss die von Rewe gesponserte Bank „Eching unterhält sich".

Bankenthuellung  19

Diese soll am Stachus aufgestellt werden und ein kommunikativer Treffpunkt werden.
„Nomen est omen" – dieser Spruch gilt auch für die Bänke, denn unter

Bankenthuellung  5

„Gemütlichkeit",  „Mutter-Kind-Bank", „Erste Liebe",

Bankenthuellung  16

„Musikus" und „Lebensmut" kann man sich durchaus etwas vorstellen.

Bankenthuellung  7

Die Abteilung Turnen und Fitness des SCE stellte ihre Turn-Bank, die ihren Platz zwischen Eching und Hollern finden soll, passenderweise mit Turnübungen vor, vom Dehnen übers Bauchmuskeltraining bis zum Liegestütz. „Eching ist bunt" hatte Bürgermeister Thaler festgestellt, und deshalb passen die „nicht nach Schema F" individuell konzipierten Bände auch so gut in die Gemeinde.

Bankenthuellung  15

Dies trifft wörtlich und auch im übertragenen Sinn auf die von der vhs gespendete „internationale" Rundbank in Patchwork-Optik mit dem bezeichnenden Titel „Treffen der Völker und Kulturen" zu.

Auch beim Enthüllungsfest wurde zum anregenden Mitmachen sprich Mitmalen eingeladen. Wie's geht, demonstrierten große und kleine „Kunstmaler" an zwei alten Bänken, die innerhalb kurzer Zeit mit kreativem Teamwork und farbigen Pinselstrichen mit einer fantasievollen Komposition verziert war. Sehr zur Freude von Kulturforum und Bürgermeister Sebastian Thaler , der dieses bürgerschaftliche Engagement begrüßt und unterstützt, konnten bei so viel inspirierendem Anschauungsmaterial schon die ersten Bankpaten gewonnen werden, Fortsetzung folgt (hoffentlich), vielleicht ja auch weitere Sponsoren, Handwerker und Künstler, damit man noch besser sitzen kann in Eching, ...


Zitat Sybille Schmidtchen:

„Das Kulturforum bringt Menschen zusammen ".


 

Auf folgenden Bänken kann man demnächst an ausgewählten Standorten
„Gut sitzen in Eching":

(Reihenfolge entspricht der Präsentation auf dem Bürgerplatz)
1. Name: LebensWerte für die Region, Sponsor: Freisinger Bank, Entwurf und Ausführung: Holzbildhauer Ludwig Loibl
2. Name: Gemütlichkeit, Sponsor: Landfrauen Eching, Entwurf und Ausführung: Schreinerei Johann Grassl, Schnitzerei: Manuel Lindermeier
3. Name: Turn-Bank, Sponsor SCE Abteilung Turnen & Fitness, Idee: Tobias von Wangenheim & Team
4. Name: Mutter-Kind-Bank, Sponsor: „Kind im Fokus e.V.", Entwurf und Ausführung: Holzbildhauermeisterin Katharina Prehl
5. Name: Erste Liebe, Sponsoren: Jochen Köhn und Ehefrau Lalia Aragay, Barbara und Fritz Goller
6.
7. Name: Zwei Mitfahrerbänke, Sponsor: Schreinerei Kuffner (Mittelstrass), Entwurf und Ausführung der Bänke: Bärbel Stiebler und André Thiere (Schreinerei Kuffner)
8. Name: Lebensmut, Sponsoren: Dagmar und Günter Zillgitt, Entwurf: Eheleute Zillgitt und Ludwig Loibl, Ausführung: Ludwig Loibl
9. Name: Treffen der Völker und Kulturen, Sponsor: vhs Eching, Entwurf: Künstlerin und vhs-Dozentin Maryna Mudra und Pia Kleff, Ausführung: offene Kreativwerkstatt vhs Eching
10. Name: Musikus, Sponsoren: Sybille und Franz Schmidtchen, Entwurf: Eheleute Schmidtchen, Ausführung: Kunstschlosserei Forster
11. Name: Ehemaligenbank, Sponsoren Alumni Grund- und Mittelschule Eching, Entwurf und Ausführung: Willi Benkovich
12. Name: „Eching unterhält sich", Sponsor: REWE –Region Süd, Entwurf und Ausführung: Ludwig Loibl


 Zitat Bürgermeister Sebastian Thaler:

„Eching ist bunt".


 Bankenthuellung Masterbild1

„Eching ist bunt" diese Behauptung von Bürgermeister Thaler, hier zusammen mit seiner Frau Marlen, setzten kleine und große Malkünstler deutlich sichtbar mit Pinsel und Farben um – und verschönerten eine alte Bank.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.