lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Grünes Licht für Brass Wiesn 2014

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 18. Juni 2014

(Text/Foto: wi) - Grünes Licht gab der Hauptausschuss des Echinger Gemeinderates am 17. Juni, der erstmals vom neuen 2. Bürgermeister Otmar Dallinger geleitet wurde, für die Neuauflage der letztjährig erfolgreich gestarteten Brass Wiesn 2014. Rund 20 Bands sorgen am 8. und 9. August 2014 im Freizeitgelände am Echinger See für ein attraktives und abwechslungsreiches Line up. Mit dabei sind auch wieder der Musikverein Sankt Andreas und die Echinger Blaskapelle. Bei der Premiere im letzten Sommer stieß die Brass Wiesn mit ihrer Mischung von modernen und traditionellen Gruppen allenthalben auf eine sehr positive Resonanz – begeisterte nicht nur das jugendlichen Klientel, sondern auch durchaus ältere Besucher.

Optimistisch zeigte sich deshalb der Veranstalter aus Traunstein, der bereits das vorausgegangene Sonnenrot-Festival nach Eching gebracht hatte, deshalb hinsichtlich der prognostizierten Teilnehmerzahlen. Ausgelegt und kalkuliert wird heuer mit 3500 Zuschauern, was eine Steigerung von 1.000 Musikbegeisterten bedeutet. Kurz wurden die möglichen Lärmpegel während der Bandkonzerte diskutiert, die wieder durch laufende Messungen überwacht werden. Während der ersten Brass Wiesn blieben die Emissionen nachweislich unter den festgelegten Grenzwerten. Seitens der Anwohner gab es angesichts schalltechnisch ausgeklügelter Positionierungen von Freilicht- und Zeltbühne keine offiziellen Beschwerden bezüglich Lärmbelästigung. Eigene Erfahrungen als Anwohnerin konnte Sybille Schmidtchen beisteuern: „Wir wohnen direkt nebenan und es war schöne Musik und nicht so laut, wie beim Sonnenrot-Festival."

 

BlaskapelleundFans

Die Echinger dürfen sich über die Neuauflage der sommerlichen Brass Wiesn 2014 freuen, bei der  am 8. und 9. August rund 20 Bands im Freizeitgelände auftreten.