lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

DFB-Mobil macht beim TSV Eching Station

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 25. Februar 2015

Üben und Spielen in der Halle mit F- und E-Jugendlichen
(Text/Fotos: wi ) - Das DFB-Mobil, ein vollgepackter Kleintransporter mit Bällen, Leibchen, Hütchen und allem, was kleine Kicker sonst noch so fürs Trainieren benötigen, machte am 21. Februar 2015 beim TSV Eching Station. Im Auftrag des DFB gestaltete Dominik Langenegger vom Bayrischen Fußballverband eine spezielle Übungsstunde für ein gutes Dutzend E- und F-Jugendspieler des TSV Eching in der Dreifach-Turnhalle an der Dietersheimer Straße. Der TSV-Nachwuchs war also im wahrsten Sinne des Wortes am Ball. Aber auch zahlreiche Jugendtrainer schauten sich die Einheit an, um im Rahmen dieser bundesweiten Initiative neue Impulse für ihr eigenes Trainingsprogramm aufzunehmen. Als gern gesehene Gäste gehörten auch einige Eltern zur Zuschauerkulisse.

Die Kinder hatten viel Spaß und waren mit großem Elan bei den teilweise recht ungewohnten Übungen dabei. Zum Aufwärmprogramm, bei dem ganz nebenbei Kraft und Geschicklichkeit geschult werden, gehört das Robben über Längsbänke, zunächst auf dem Bauch, dann auf dem Rücken und zwar vorwärts und rückwarts. Spielerische Einheiten mit Ball standen natürlich im Mittelpunkt. Vier Teams, erkennbar an farblich unterschiedlichen Leibchen, dribbelten um Hütchen, auf Anzeige von Langenegger mal nur linksfüßig, dann rechts. Zur Verbesserung der Kondition gab's zwischendurch Liegestütze zu absolvieren. Eine besondere Variante stellte das Spiel auf insgesamt vier gekippte Hallenbänke dar, zwei für jeden Mannschaft, deren Frontseiten getroffen werden sollten. Das Übungsziel hierbei bestand im Erlernen effektiven Abwehrverhaltens einerseits und Bewegungs-abläufen in unterschiedlichen Angriffs-Situationen andererseits. Das Ganze ist eine sehr dynamische Sache - und es fallen auch deutlich mehr Treffer als in einem normalen Spiel, was sicherlich auch die Motivation hoch hält. Zum Abschluss gab es dann noch ein Endspiel auf zwei Bänke, das dann schon sehr viel Ähnlichkeit mit einem „richtigen" Fußballspiel aufweist. Der TSV-Fußballnachwuchs zeigte sich ebenso begeistert wie der Trainerstab. Letzterer war abschließend noch zu einem Work-Shop mit Langenegger und Partner Martin Hufnagel ins Sportheim eingeladen, wo die die verschiedenen Trainingsinhalte, die auch in einer Broschüre des DFB aus dem Philippka-Sportverlag übersichtlich zusammengefasst sind, detailliert vorgestellt und diskutiert wurden.

 


Hintergrundinformationen:
Seit 2009 sind 30 Fahrzeuge mit 300 DFB-Mitarbeitern in Deutschland unterwegs. Insgesamt gab es 16.200 DFB-Mobil-Besuche, davon allein 2.600 Veranstaltungen in Bayern. Ziel dieser Initiative ist die weitere Qualifizierung des Vereinssports an der Basis. Die Nachwuchstrainer sind in der Regel nicht lizensiert. Hier möchte der BFV (Bayrische Fußball Verband) mit dem DFB direkt und unkompliziert praktische Tipps geben, direkt vor der Haustür. Alle Vereinsmitarbeiter werden über aktuelle Themen informiert, wie Grundlagen zum Kinder- und Jugendtraining, Qualifizierung, Amateurfußball kurz – über alles fachlich und inhaltlich Neue und Aktuelle um den beliebten Ballsport.

DFB-Training

Trainingsleiter Dominik Langenegger (hinten links), Koordinator Martin Hufnagel (hinten rechts) mit ihren Schützlingen in ihren Lieblingstrikots: Deutschland und Europa lassen grüßen, ebenso der TSV Eching über FC Barcelona, Borussia Dortmund und natürlich Bayern München.