lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Echinger E-Junioren landen beim Heimspielfinale um den Merkur-CUP auf Platz Vier

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 26. Juni 2015

Nach dem souveränen Vorrundensieg am 3. Mai hatten sich die Echinger E-Junioren einiges vorgenommen im erneuten „Heimspiel" beim Landkreisfinale des 21. Merkur-CUP im eigenen Stadion an der Dietersheimer Straße. Dort fanden sich am 20. Juni die acht besten Mannschaften des Landkreises ein. Sie kämpften dabei nicht nur um den Sieg und damit den Pokalgewinn, sondern auch um das Weiterkommen in die nächste Runde, denn nur die besten Zwei schaffen es in eines von vier Merkur CUP-Bezirksfinals.

Diese werden heuer am 4. Juli ausgetragen. Nach den bisher erbrachten Leistungen zählten die Echinger Lokalmatadoren ebenso wie die Freisinger Nachwuchskicker des SC Eintracht zu den Favoriten.
Im heimischen Stadion herrschten also beim weltgrößten E-Juniorenturnier, das der Münchner Merkur zusammen mit seinen Heimatzeitungen und Sponsoren seit 1995 ausrichtet, die besten Rahmenbedingungen, um erfolgreich zu punkten und zudem Sport und Spannung mit eigener Fan-Kulisse zu genießen.

 


Für die ausgezeichnete Organisation als Gastgeber erhielten die Verantwortlichen des TSV von ihren Gästen viel Lob, Dank und Anerkennung für das reibungslose Turnier.


Und auch fußballerisch lief für die Akteure auf dem grünen Rasen in der Vorrunde alles nach Plan: als Gruppenerster der Gruppe 1 qualifizierten sich die Kicker des Trainergespanns Peter Hanrieder und Gerhard Schmid durch zwei Siege (1:0 gegen TSV Nandlstadt und 2:0 gegen FC Moosburg) und ein 1:1 Unentschieden gegen den späteren Finalsieger Neufahrn fürs Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der Gruppe zwei, den VfB Hallbergmoos. Doch durch eine ebenso deutliche wie unerwartetes 0:3-Niederlgage gegen den späteren Zweiten Sieger war der Einzug ins Finale verpasst. Dem großen Favoriten Freising ging es da genauso – ebenfalls mit einer klaren 0:3 Niederlage wurden sie von den Neufahrner Nachwuchskickern aus dem Turnier geschossen, die sich an diesem Tag zum guten Schluss als souveräne Sieger feiern lassen konnten – und im Endspiel dem VfB Hallbergmoos mit einem 7:0 keine Chance ließen. Das Team des Gastgebers beendeten, genau wie im letzten Jahr, den Merkur-CUP auf Rang vier und unterlagen im torreichen „kleinen Finale" mit 2:5.

Turnier-Verlauf
Gruppe 1
FC Neufahrn – FC Moosburg 1:0
TSV Nandlstadt – TSV Eching 0:1
FC Neufahrn – TSV Eching 1:1
FC Moosburg – TSV Nandlstadt 4:0
TSV Eching – FC Moosburg 2:0
TSV-Nandlstadt- FC Neufahrn 3:3
Tabelle-Vorrunde: 1. TSV Eching, 2. FC Neufahrn, 3. FC Moosburg, 4. TSV Nandlstadt


Gruppe 2
SG Eichenfeld – VfB Hallbergmoos 2:2
SC Eintracht Freising – SC Massenhausen 5:0
SG Eichenfeld - SC Massenhausen 3:1
VfB Hallbergmoos - SC Eintracht Freising 2:3
SC Massenhausen - VfB Hallbergmoos 0:4
SC Eintracht Freising - SG Eichenfeld 1:0
Tabelle-Vorrunde: 1. SC Eintracht Freising, 2. VfB Hallbergmoos, 3. SG Eichenfeld, 4. SC Massenhausen


Halbfinale (im Überkreuzvergleich)
Eching – Hallbergmoos 0:3
Freising – Neufahrn 0:3
Spiel um Platz 7: Nandlstadt – Massenhausen 2:1 (Fairness-Cup für Massenhausen)
Spiel um Platz 5:Moosburg – Eichenfeld 3:0
Spiel um Platz 3:Eching –Freising 2:5
Finale: Neufahrn – Hallbergmoos 7:0


Merkur-Cup1 Kreisfinale Masterbild

Merkur-Cup Kreisfinale4
In diesem Jahr fand das Kreisfinale bei der mittlerweile 21. Auflage des weltgrößten E-Jugendturniers im Stadion des TSV Eching statt, wo die acht besten Landkreismannschaften um Platz und Sieg kämpften.


Merkur-Cup Kreisfinale2Merkur-Cup Kreisfinale3

Die Mannschaft des gastgebenden TSV Eching, die das Turnier als viertbeste E-Mannschaft des Landkreises mit dem gleichen Resultat beendete wie im Vorjahr, beim Einzug ins Stadion.

Es berichtete für Sie Ulrike Wilms.