lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Die ganze Schule läuft, damit in Madagaskar sauberes Wasser fließen kann

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 25. Juli 2017

Toll gelaufen sind rund 430 Kinder und Jugendliche, nämlich die Klassen eins bis acht der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße – für einen guten Zweck, nämlich für die Benefiz-Aktion "Run for Help" des Arbeitskreises Entwicklungshilfe Eching (AKE) am 14. Juli 2017.

Run-for-help Masterfoto1

Am Ende kamen bei der sportlichen und sozialen Gemeinschafts-Aktion sage und schreibe 8684 Euro zugunsten der AKE-Brunnenprojekte in Madagaskar zusammen. „Davon lassen sich vier bis fünf Brunnen bauen" freute sich AKE-Vorsitzender Norbert Lichtenfeld.
Die teilnehmenden Schüler/innen suchten sich im Vorfeld Sponsoren in der Familie, bei Freunden oder in der Nachbarschaft, die sich mit ihrer Unterschrift auf einer Lauf- und Stempelkarte pro gelaufener und natürlich offiziell dokumentierter Runde zur Zahlung eines bestimmten, vereinbarten Betrages verpflichtet hatten. Dieser wurde dann dem AKE gespendet.
"Ihr wart einfach super", bedankte sich Charlotte Pschierer in der Schulvollversammlung am 25. Juli, bei der am Schuljahresende immer besonderes soziales Engagement und verschiedene Schulprojekte gewürdigt werden, bei allen „Mitläufern." Die meiste Ausdauer hatte John Leanca aus der 5a mit 25 Runden, dicht gefolgt von Leo Kratzl (5b) und Quirin Völkl (5b) mit je 24 Runden. Das beste Klassenresultat erlief die Klasse5b mit 278 Runden, dahinter die Parallelklasse 5a mit 203 Runden. Über die großzügigsten Sponsoren durfte sich Mikali Demirci freuen, der knapp 1200 Euro übergeben konnte. Damit hatte er großen Anteil an dem Klassenerfolg seiner 1a mit gut 1800 Euro als Spenden-Spitzenreiter.

Run-for-help Scheckuebergabe Masterfoto2

Bei der Übergabe des Spendenschecks: Schulleiter Gerhard Röck (li.), John Leanca und die Klasse 1a mit Klassleiterin Bea Hammer (re.) , und den AKE-Mitgliedern Norbert Lichtenfeld, Charlotte Pschierer, Franz Nadler und Josef Gerber.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.